Bands & Projekte

Die RELACIONES BAND – Sascha August, Frank Lillie, Tim Engel, Kai Voigtländer, Jens Andresen.
Señoras y Señores darf ich vorstellen: Die norddeutschen Latin Lover Boys….

Sascha August (Gitarre und Komposition)

Gitarrist, Komponist, Texter. Sascha spielte bei Tranquilizer, Mittelscheitelsix, Kausalautomat, Perimenta und ist nun mit seinem Soloprogramm unterwegs, das weit entfernt vom Mainstream liegt. Eine funkige Gitarre trifft auf deutsche Texte, die viel Platz zum Philosophieren bieten.
Als Gitarrist begleitet er MayaMo als DuoPartner und gehört zur MayaMo Band, aktuell mit dem Programm RELACIONES auf den Bühnen des Landes zu sehen und zu hören.

Frank Lillie (Bass)

Mitte der 90er spielte Frank bereits einige Jahre zusammen mit Mayamo in ihrer ersten Band, von der er auch Gründungsmitglied war. Ein berufsbedingter Wechsel brachte ihn dann für 10 Jahre nach München, wo er in verschiedenen Rock, Pop und Funk&Soul Bands die Musikszene bereicherte. Nach der Rückkehr nach Schleswig-Holstein, fast 25 Jahre später und einiges an Erfahrung reicher, scheint sich der Kreis zu schließen und Frank kümmert sich in der Mayamo Band wieder um den Sound in den Tiefen.

Tim Engel (Schlagzeug)

Als Gründungsmitglied von Dry & Easy treibt er schon viele Jahre sein „Unwesen“ in der Musikszene des Nordens.
Tim hat unzählige Albumproduktionen eingespielt und ist bekannt für seinen Groove.
Es gibt wenige Schlagzeuger, die sowohl leise, als auch laut grooven können. Tim ist einer davon.
Er bereichert ebenfalls das Duo Georg Schröter und Marc Breitfelder.

Kai Voigtländer (Percussion)

Kai hat sich schon früh mit diversen traditionellen Rhythmen beschäftigt und transportiert diese in verschieden Bands mit unterschiedlicher Stilistik. Er ist Lehrer am Institut für Tanz und Gymnastik in Kiel. Mehrere Jahre spielte er bei der Kieler Formation Poco Loco als Percussionist, bis MayaMo ihn für Relaciones gewinnen konnte.

Jens Andresen (Vocals)

Jens kommt ursprünglich aus der Bühnentechnik und der Perkussion und hat daher viel Rhythmus im Blut. In seiner Arbeit mit zahlreichen Bands blickt er auf über 20 Jahre Bühnenerfahrung zurück. Im Laufe der Jahre entdeckte er die Ausdrucksmöglichkeiten mit seiner Stimme. In der Reggae Band Oneness im Background entwickelte er sich im Cover Projekt X-Ray zum Leadsänger und wirkte an dem Album RELACIONES von MayaMo mit. In ihrer Band unterstützt er auch bei Life Auftritten.

Das Duo MayaMo & Sascha August

MayaMo & Sascha August

Dieses Duo liebt groovige und funkige Pop und Latinfolk Songs.

Zwei kreative Köpfe, die unzählige Programme und Songs kreiert und auf die Bühne gebracht haben.

Das Besondere dieser Konstellation ist die Schnittmenge und neue Mischung die entsteht, wenn ein Gitarrist mit eigener funkiger Spielart und Neigung immer wieder vom Mainstream abzuweichen, die temperamentvolle, facettenreiche Kanadierin trifft, die ihre Kraft und Kreativität aus ihrem Geburtsland Guatemala und ihrer Wahlheimat Norddeutschland schöpft.

Eine Sängerin, die tief berührt, ein Gitarrist, der groovig entführt. Sie bringen powervolle Eigenkompositionen in Englisch und Spanisch sowie Coversongs in eigener Handschrift auf die Bühne!

Marc Breitfelder & Georg Schroeter

The winner is – Baltic Blues Society, Georg Schroeter and Marc Breitfelder, representing Germany!

Damit haben die beiden als erste Europäer die International Blues Challenge in Memphis, USA,

den weltweit größten Bluesmusiker-Wettbewerb, gewonnen und den Award erstmalig aus dem Mutterland

des Blues nach Europa entführt.

Basis der größtenteils improvisierten Musik von Georg Schroeter und Marc Breitfelder ist der Blues,

ergänzt um viele artverwandte Stile: Rock ’n‘ Roll, Rhythm ’n‘ Blues, Boogie Woogie oder Country –

instrumentiert mit virtuosem Piano, perfektem Harp-Spiel und einer einzigartigen Blues-Stimme.

Monnica Casal und Ulf Meyer

Ulf Meyer ist für mich einer der besten Gitarristen und Komponisten, die ich persönlich kenne. Seine Art mit Melodie und Harmonie umzugehen, ist außergewöhnlich. Die Konzerte sind aus zeitlichen Gründen leider zu selten, aber dafür umso genußvoller. Auf unserer gemeinsamen Bühne findet sich eine Schnittmenge aus meinen Wurzeln und den Wurzeln eines sehr intensiven Musikers, die im hohen Norden geographisch und musikalisch im Folk und Jazz zu entdecken sind.

Michael Kelmer (Kelmi)

Der Kelmi  bringt uns oft einen Plan und einen bestimmten

Geschmack in die Band, wenn wir ihn lassen.  Durch seine

betörende Gitarre haben wir manchmal mehr Publikum als

erwartet, vor allem weibliches. ;-)

Ralph Schmedeke (Ralph)

Möglicherweise sieht er in Euren Augen brav aus, aber

wenn seine Hände über die gespannten Felle fliegen,

dann erkennt man den Perc.-Tiger.

DUO „Mo on shine“ mit Micha

Er hat sie gesucht und sie hat ihn gefunden“.

Er, Micha, suchte eine Sängerin für seine Band.  Und da er schon viel von Mo gehört hatte, nahm er sich ein Herz und rief sie an.

Da war dieser Moment. Er:“Hast du Lust für meine Band zu singen?“ Sie:“ Nö – aber hast du Lust mich zu begleiten?“ Er: „Hmmm, ja, warum eigentlich nicht.“

Bei einem ersten persönlichen Treffen, die zwei hatten sich zuvor noch nie persönlich kennen gelernt, war ganz schnell klar – da gibt es eine Wellenlänge. Irgendwie war da gleich so ein vertrautes Gefühl, eine offene Kommunikation die auch Raum dafür bot, Dinge zu erzählen die man vielleicht sonst nicht erzählt.

Und so erzählte die Mo dem Micha von ihren kleinen Schätzen – Songs, die sie noch in der „Schublade“ hatte, ganz persönliche Songs, die sie in den letzten Jahren immer mal wieder in freudigen oder kritischen Lebenssituationen geschrieben hat.

Micha hörte interessiert zu und fragte trocken: „Kannst mal einen singen?“ – Mo sang.

Und wenn Micha zu diesem Zeitpunkt nicht Musiker gewesen wäre, sondern Juwelier, dann hätte er wahrscheinlich folgendes zu ihr gesagt: „Hey, das sind ja absolute Perlen und Rohdiamanten – wenn wir die ein wenig schleifen, dann werden die heller scheinen als alle anderen Schmuckstücke die ich kenne.“

Aber Micha sagte es auf seine Weise“ Lass mal was daraus machen.“ und Mo sagte „Ja, ein Singer/Songwriter-Album mit ehrlicher, echter Musik die aus der Seele kommt“

Und so geschah es….A Singer´s Soul war geboren